Jugend Album für Klavier

Art.Nr.: 610234

Sprache: deutsch

Autor: Manfred Schmitz

ISBN: 978-3-932587-41-2

EUR 22,95
inkl. 7 % USt

  • Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
  • Gewicht 0.90 kg


Zahlungsweisen

PayPal, Lastschrift, Kreditkarte, Rechnung Vorkasse Kreditkarte

Neben unzähligen Klavierstücken für Kinder von namhaften Komponisten kennen wir die beliebten und bewährten Spielstücke der Unterrichtsliteratur aus:

Album für die Jugend (Robert Schumann)

Jugendalbum (Peter Tschaikowski)

Kinderalbum (Aram Chatschaturjan)

In all diesen Werken führen uns die Komponisten in liebevoller und verantwortungsvoller Weise anhand kleiner Spielstücke in ihren Personalstil ein. Somit werden diese Perlen der Musik gleichzeitig zu klingenden und bleibenden Zeitdokumenten musikalischer Sprache in verschiedenen Epochen. Ein solches

JUGEND-ALBUM, wie es nun vorliegt, ist also in der Chronologie aufgeführter Alben längst überfällig. Mit Jazz, Rock, Blues, Boogie Woogie, Ragtime, Pop-Romantik geht es ausschließlich auf die Popularmusik ein, die sich im Laufe der

Letzten Jahrzehnte in ungeahntem Maße äußerst vielfältig entwickelt und verbreitet hat. Sie zieht die Jugend in ihren Bann und bildet sozusagen das zentrale Hörumfeld schon von frühester Kindheit an. So ist es ganz natürlich, dass diese Musik nun auch gespielt werden möchte, die man ständig hört. Und sobald die Grundlagen des Klavierspiels geschaffen sind, sodass man sich auf der Klaviatur einigermaßen "bewegen" kann, geht's los!

Obwohl die Popularmusik generell problemlos nachgesungen und empfunden wird, hat doch jede Stilart ihre typischen Merkmale und auch Schwierigkeiten, die - zumeist im rhythmischen Bereich - auf dem Klavier der Gewohnheit bedürfen.

Melodische Wendungen, harmonische Verbindungen und rhythmische Besonderheiten kennzeichnen jeweils die Stilmerkmale in Jazz, Rock, Blues, Boogie Woogie, Ragtime, Pop-Romantik. Daher werden sie im JUGEND-ALBUM dem Spieler behutsam schon in sehr leichten Vortragsstücken spielend nahe gebracht. Feinheiten stiltypischer Artikulation lassen die musikalische Sprache auf dem Klavier erst zum echten Spielspaß werden und sollten daher stets Beachtung finden.

Das JUGEND-ALBUM möchte ein Begleitwerk sein, in dem man je nach momentanen spieltechnischen Möglichkeiten (sehr leicht - leicht - mittelschwer -anspruchsvoll) seine Lieblingsmusik finden und spielen kann. Neugierde kann auch beim Spielen anderer Stücke zu "neuen Lieben" führen! Von der breiten Skala der Schwierigkeitsgrade und musikalischen Stile her kann das JUGEND-ALBUM ein ständiger Begleiter aller Klavierspielenden sein.

Also: Viel Spaß! Und - spielen, spielen, spielen …

Jugend Album für Klavier von Manfred Schmitz

Wer denkt, wenn er „Jugend-Album“ liest, nicht an ähnlich lautende Titel von Klaviermusik-Kompositionen aus den vergangenen Jahrhunderten: an das „Jugendalbum“ von Peter Tschaikowski, das „Kinderalbum“ von Aram Chatschaturjan und vor allem das „Album für die Jugend“ von Robert Schumann. Diese Sammlungen von Spielstücken spiegelten nicht nur den individuellen Stil ihres Komponisten wieder, sondern auch die musikalische Sprache ihrer Epoche. In diesem Sinne bzw. in dieser Tradition bewegt sich Manfred Schmitz’ „Jugend-Album für Klavier“ – eine Sammlung attraktiver Spielstücke in aktuell populären Musikstilen für werdende Pianisten.

Manfred Schmitz (1939–2014), der als Pianist, Komponist und Arrangeur zu den wichtigsten Vertretern der populären Musik seiner Zeit gehört, war auch ein außerordentlich produktiver Lehrer und Autor musikdidaktischer Literatur. Bereits als Dozent an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar verfasste er den JAZZ PARNASS – inzwischen ein Standard-Lehrwerk, das so gut wie jeder Pianist im deutschsprachigen Raum kennt. Umfangreiche Erfahrungen aus dem Unterricht mit Schülern aller Altersgruppen finden sich in etlichen Lehrwerken für Klavier und Ensembles wieder.

Viele seiner Lehr- und Spielbücher sind beim AMA-Verlag erschienen – so auch sein letztes Lehrwerk für Piano mit dem vielsagenden Titel POP PARNASS. Ein zentrales Anliegen seiner didaktischen Arbeit war, das handwerklich solide Vermitteln von Stilelementen des Jazz, Blues und der Popmusik auf eine Weise, die in allen Lernstadien von Anfang an immer auch mit viel Spaß am Spielen verbunden ist.

In diesem Sinne bildet das Jugend-Album mit 121 Stücken aus den Musikbereichen Jazz, Rock, Blues, Boogie Woogie, Ragtime oder Pop-Romantik, gestaffelt in Schwierigkeitsgraden von sehr leicht bis anspruchsvoll, die perfekte Ergänzung zu Schmitz’ Lehrwerken. Diese Sammlung wird so zum langjährigen Begleiter beim Klavier-Lernen oder -Spielen und zu einer beliebten Ergänzung zum „klassischen“ Repertoire im Unterricht oder für das Solopiano-Konzert.

Auf einer separaten CD (AMA Nr. 626647) findet man zur Inspiration der eigenen Interpretation eine Auswahl der Stücke, eingespielt vom Komponisten. Das „Jugend-Album für Klavier“ von Manfred Schmitz erhielt den deutschen Musikeditions-Preis 1999 in der Kategorie „Schul- und Unterrichtsliteratur für Kinder“.

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Weitere Artikel von Manfred Schmitz

Jugend Album für Klavier

Klavier – die Schule für alle - Band 1

Klavier – die Schule für alle - Band 2

Erster Weg zum Spielen nach Akkordsymbolen - Band 1

Klavier – Erster Weg zum Spielen nach Akkordsymbolen - Band 2

Piano in Concert

Solo for 3. Band 2

Solo for 3. Heft IV

Ständchen mit sechs Händchen

Erste Klavierstücke für Florian

Eine kleine Jazz-Musik

Pop Parnass für Klavier

 

1. Kleine Pop-Romanze

2. Altes Lied

3. Serenade Facile

4. Simple Jazz I

5. Simple Jazz II

6. Ach, du dickes Fis!

7. Simple Rock

8. Das Tonleiter-Präludium

9. Melodie in G

10. Kleine Sexten-Fantasie I

11. Kleine Sexten-Fantasie II

12. Große Sexten-Fantasie

13. Simple Ballad I

14. Simple Ballad II

15. Epilog

16. Jazz Intermezzo

17. Simple Serenade I

18. Simple Serenade II

19. Ferien-Rag I

20. Ferien-Rag II

21. Simple Blues I

22. Simple Blues II

23. Kleine Rock-Party

24. Für Eileen

25. Lullaby

26. Pausen-Musik

27. Simple Boogie Woogie I

28. Simple Boogie Woogie II

29. A-B-A-Kanon in Jazz

30. Chromatisches Lied

31. Boogie Woogie Party

32. Little Story

33. Duett

34. The Boogie Woogie Jogger

35. Geburtstags-Rag

36. Little Memory

37. Der kleine FÜNFER

38. Der große FÜNFER

39. Come In

40. Blues Day

41. Invention in Blue

42. Dialog

43. Große Rock-Party

44. Pop Serenade

45. Ragtime Party

46. Romantische Etüde

47. Fantasie in F

48. Rock Intermezzo

49. Schotten-Rock

50. Praeludium & Song

51. Solo für einen Clown

52. Rondo à la Rock

53. Eine kleine Rock-Musik

54. Kleines Karussell am Eiffelturm

55. Blue-Notes-Etüde

56. Rock & Blues

57. Swinging

58. Meditation in D

59. Chanson Flair

60. Play Rock!

61. Das Boogie-Huhn

62. Das Ragtime-Huhn

63. Jazz-Invention in a-Moll

64. Romantisches Concertino

65. My Old Movie Blues

66. Romanze am Meer

67. Bass Solo

68. Jazz Theme

69. Big Show

70. Song Festival I

71. Song Festival II

72. “Floh"-Rock

73. Regenbogen-Serenade

74. Rock-Burleske

75. Sonatine in Jazz

76. Ballade in C

77. Jazz Toccatina

78. Seven Flair I

79. Seven Flair II

80. Ballade für Jörn (Seven Flair III)

81. Prélude mélancholique

82. Big Sound

83. Intermezzo in Fünf

84. Rock Prélude

85. Romantisches Konzert

86. Rock Toccatina

87. Pop-Fantasie

88. Konzertante Ballade

89. Harlekin

90. La Chanson

91. Inspiration

92. Scherzo

93. Praeludium Sacrale

94. Griechische Fantasie

95. Rock Impression

96. Im Jazz-Club

97. Piano Power

98. The Boogie Woogie Champion

99. Rock-Sonatine

100. Boogie-Woogie-Sonatine

101. Rondo à la Dave

102. Blues Rock Session

103. Intermezzo

104. Waltz Brillante

105. Radio Astra

106. Jazz Waltz à la Spain

107. Präludium in C-Dur

108. Rock Toccata

109. Boogie Woogie Power in C

110. Boogie Woogie Power in G

111. Hot & Pop

112. Rondo Toccata

113. Piano Feeling I

114. Piano Feeling II

115. Piano Feeling III

116. Jazz Toccata

117. Etüde in Jazz

118. Meditation (Konzertstück)

119. Fantasie in a-Moll (Konzertstück)

120. Rhapsodische Fantasie (Konzertstück)

121. Konzert-Fantasie


Beispielseiten - Jugend Album für Klavier

Manfred Schmitz dürfte wohl zu den fleißigsten Musikern der Gegenwart zählen. Dabei verbindet sich sein Schaffen als Pianist, Komponist, Arrangeur und Bandleader seit jeher auf einzigartige Weise mit seinem Engagement für den musikalischen Nachwuchs. Jahrgang 1939, studierte er von 1957 bis 1962 Klavier an der Musikhochschule „Franz Liszt“ in Weimar, wo er von 1968 bis 1984 selbst als Dozent im Bereich Jazz und Unterhaltungsmusik tätig war. Aus einer Ansammlung für diesen Zweck selbst geschaffenen Unterrichtsmaterials entstand so – ganz nebenbei – in den 1970er Jahren der 3-teilige JAZZ-PARNASS – bis heute eines der Standardwerke in Sachen Jazz-Piano, das sogar ins Russische übersetzt wurde und in der damaligen UdSSR in 25.000 Exemplaren erschien. Aber auch seine umfangreiche kompositorische Tätigkeit in nahezu allen Genres der Populärmusik setzte sich in seiner Lehrtätigkeit fort. Während er über viele Jahre hinweg für das Repertoire so namhafter Interpretinnen wie Gisela May, Uschi Brüning u. v. a. schrieb, sie auf dem Piano begleitete und mit dem Manfred-Schmitz-Trio europaweit jazzte, förderte er sowohl in Weimar z. B. Chanson-StudentInnen als auch an der Musikschule Berlin-Köpenick SchülerInnen, indem er für sie komponierte und mit ihnen produzierte. So ist er heute von etlichen BerufskollegInnen umgeben, von denen viele auf die eine oder andere Weise einmal Schüler bei ihm waren. Vielen Musikpädagogen ist Manfred Schmitz vor allem durch die große Bandbreite an LEHR- und SPIELLITERATUR für verschiedenste Instrumente und Ensembles bekannt, die sich an Vorschulkinder, Anfänger und auch Fortgeschrittene richtet. All dies ist wiederum eine Nebenwirkung seiner langjährigen Arbeit mit Schülern und Schüler-Ensembles als leitender Lehrer in der Musikschule Berlin-Köpenick bis zum Jahre 2004. Und statt nunmehr den Ruhestand wörtlich zu nehmen, geht die Aufarbeitung dieser Erfahrungen in eine neue Runde.
Leider verstarb Manfred Schmitz nach kurzer, schwerer Krankheit am 07.07.2014.